Bundesfreiwilligendienst in der Krankenpflege

Du hast die Pflichtschulzeit absolviert und genug von theoretischem Wissen? Du möchtest anderen Menschen helfen und Erfahrungen im Bereich Krankenpflege sammeln?

Dann bewirb Dich doch bei uns um einen Bundesfreiwilligendienst im Pflegedienst!

Verfügung im FSJ

  • Taschengeld (auch für die Zeit der Seminare und des Urlaubs) in Höhe von monatlich 220,00 €
  • Zuschuss zu Unterkunft und Verpflegung in Höhe von monatlich 180,00 €
  • Entrichtung der gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge einschließlich der Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung
  • Der Gesamtbetrag aus Punkt 1 + 2 in Höhe von 400,00 € wird an die FSJ-Freiwillige/den FSJ-Freiwillige überwiesen.

Das sind die Voraussetzungen:

  • Du hast die Pflichtschulzeit absolviert,

  • Du befindest dich nicht in einer Berufsausbildung,

  • Du möchtest dich für zwölf zusammenhängende Monate, mindestens jedoch sechs und höchstens 18 Monate verpflichten,

  • Du stehst wie in einer Vollzeitstelle oder einer Teilzeitstelle (gilt für Freiwillige ab dem 27. Lebensjahr) zur Verfügung,

  • Du bist zuverlässig und hast Freude, dich für die Allgemeinheit zu engagieren.

Bei Interesse reiche uns bitte folgende Unterlagen ein:

  • Bewerbungsschreiben,

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • eine Belehrung zum Umgang mit Lebensmitteln gemäß § 43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz durch das Gesundheitsamt (darf nicht älter als 3 Monate sein),

  • eine ärztliche Bescheinigung, die belegt, dass Sie frei von ansteckenden Krankheiten sind.

Deine Bewerbung kann nur berücksichtigt werden, wenn diese mindestens acht Wochen vor Beginn des Bundesfreiwilligendienstes in der Personalabteilung vorliegt.

Ansprechpartner

Jannik Ackerschott
Ansprechpartner Bundesfreiwilligendienst

Jannik Ackerschott

Telefon: 02932 980-248103

Telefax: 02932 980-6017

E-Mail