Karolinen Hospital

fachbereich

Klinik für Frauenheilkunde

02932 – 952 242502 Email schreiben

Das Klinikum Arnsberg ist operativer Standort des von der Ärztekammer (AeKWL) zertifizierten Westfälischen Brustzentrums. Jährlich führen wir ca. 160 Primäreingriffe durch. Die Eingriffe erfolgen ausschließlich durch den Chefarzt, den leitenden Oberarzt oder einen in der Weiterbildung zum Brustoperateur befindlichen Oberarzt/Oberärztin. Das Angebot umfasst von der Risikoberatung bei familiärer Krebsbelastung über modernste Diagnostik alle operativen Verfahren.

Operation

Im Rahmen der Brustoperationen wird wann immer möglich die organerhaltende Operation durchgeführt. Bei der Lymphknotendiagnostik ist die Sentinel-Node-Biopsie (nur Entfernung des Wächterlymphknotens) mit intraoperativer Schnellschnitt-Beurteilung durch die pathologische Abteilung Standard.

Sofern die Entfernung der Brust medizinisch notwendig ist, bieten wir Verfahren der plastischen Operationen für Wiederaufbau und Rekonstruktionen an. Es besteht eine Kooperation mit der European Academy of Senology (EAoS).

Chemotherapie

Die medikamentöse begleitende und/oder postoperative Behandlung mit Hormonen, die Immun- oder Chemotherapie (jährlich über 800 Zyklen) wird in unseren neu gestalteten Räumen überwiegend ambulant durchgeführt. Hierbei besteht die Möglichkeit, an klinischen Studien teilzunehmen, um so die neuesten Therapieverfahren zu nutzen. Drei speziell ausgebildete Breast Care Nurses und eine Study Nurse sorgen für eine umfassende Betreuung unserer Patientinnen.

Tumorkonferenzen

Sämtliche Fälle von bösartigen Erkrankungen oder deren Vorstufen werden in den 2 mal pro Woche stattfinden Tumorkonferenzen interdisziplinär besprochen und internationalen Standards entsprechende Therapieempfehlungen erarbeitet. Die betroffenen Patientinnen selbst und ihre betreuenden Haus- bzw. Frauenärzte und -ärztinnen sind eingeladen, an den zertifizierten Konferenzen (Montags, 14:30 Uhr, Konferenzraum Frauenklinik; Donnerstags, 18:00 Uhr, Besprechungsraum Mammographie-Screening) teilzunehmen.

Vor- und Nachsorge

Durch die Kooperation mit dem Mammographie-Screening-Zentrum (Programm-verantwortliche Ärztin: Dr. med. Ursula Wilhelm) in unmittelbarer Nähe zur Abteilung für Frauenheilkunde ist eine optimale Versorgungskette möglich.

Gemeinsam mit den niedergelassenen Fachärzten ist von der Vorsorgeuntersuchung über die Abklärungsdiagnostik (der stationären operativen und nichtoperativen Therapie) bis hin zur ambulanten Nachsorge eine 

Nicht-tastbare, abklärungsbedürftige Befunde der Brust können mit Hilfe einer Röntgen-gesteuerten stereotaktischen Biopsieeinheit ambulant und ohne Narkose vorgenommen werden.

Kooperationen

Es bestehen enge Kooperationen mit Sanitätshäusern, Physio- und Bewegungstherapeuten, Kosmetikinstituten und den örtlichen Selbsthilfegruppen. Darüberhinaus beschäftigt die Klinik eine eigene Psycho-Onkologin.

Patientenschulungen

In regelmäßigen Abständen finden Patientinnen-Schulungen statt. Einmal im Jahr laden wir zum Arnsberger Patientinnentag ein.